Schwule, trans* und queere Identitäten

Das Autonome Referat für schwule, trans* und queere Identitäten vertritt die Interessen der schwulen*, bi*, trans*, inter* und queeren Studierenden. Gewählt durch eine eigene Vollversammlung sind wir selbstständig, unabhängig, selbstverwaltet, entscheidungsfrei und daher autonom.

Unsere Aufgaben sind die Bekanntmachung und Förderung queeren Kulturschaffens und wissenschaftlicher Auseinandersetzung mit Homosexualitäten und Transidentitäten, das Aufzeigen von und das Einmischen in diskriminierende gesellschaftliche Prozesse, sowie die Förderung von Anti-Diskriminierungs-Initiativen.

Des Weiteren bilden wir eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten und Kennenlernmöglichkeiten an; allen voran unser wöchentliches Café, in der Vorlesungszeit jeden Donnerstag von 13 bis 17 Uhr.

Unsere Sprechstunde ist in der Vorlesungszeit jeden Montag von 15-17 Uhr und jeden Dienstag von 14-15 Uhr.

 

Vom 11. bis zum 22. Januar fanden in Kooperation die schwul-lesBisch-trans* Kulturtage Homosella statt.

Alle aktuellen Veranstaltungen findet ihr auch auf unserer Facebook-Seite.
Aufzeichnungen vergangener Veranstaltungen findet ihr im Archiv.

Bevorstehende Veranstaltungen

  • 04.02.: Weiberdonnerstag
  • 18.02.: Abschlusssekt

Vergangene Veranstaltungen im Wintersemester 2015/2016:

  • Kneipentour, 29.Oktober ab 18.30 Uhr
  • Sektempfang, 22.Oktober ab 13 Uhr im Studihaus
  • Vollversammlung, 1. Dezember, 18.30 Uhr im Studihaus
  • 11.-22.01.: Homosella

Veranstaltungen vergangener Semester

Kontakt

Telefon: 0651 / 201 – 3575
eMail: astarosa@uni-trier.de

facebook.com/queerreferat

Aufgabenbereich des Referats

  • Café
  • homophobieneindankeBibliothek
  • HIV-/ AIDS-Prävention
  • CSD
  • Vorträge
  • „HoMosella“ – schwul-lesBisch-trans* Kulturtage
  • Wahrnehmung der AStA- Mitgliedschaft im Regionalen AIDS-Beirat